Das wiederum brachte etliche der 1,1 Millionen Salvini-Follower auf Twitter weiter gegen Deutschland auf. Einer reagiert mit einem Gegenvorschlag: "Machen wir doch ein Plakat, auf dem wir  Deutsche platzieren, die Kartoffeln essen und Sandalen mit Socken tragen."

McDonald’s Österreich hat sich entschuldigt: "Wir wollten mit dem Plakat unsere aktuellen Burger mit Augenzwinkern bewerben. Natürlich war es nicht unsere Absicht, Italienerinnen oder Italiener in irgendeiner Weise zu beleidigen, und wir entschuldigen uns aufrichtig bei allen, die sich beleidigt fühlen", erklärte ein Unternehmenssprecher am Montag in Österreich. (sh/dpa)



Susanne Herrmann
Autor: Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.