W&V Podcast:
Medienalltag 2021: "Die Welt hat sich verändert"

Im neuen "Primetime für Audio"-Podcast sprechen drei Experten über den Medienalltag 2021: Eine neue Studie zeigt, wie Medien im Lockdown genutzt werden, welche Medien wichtig sind - und welche Rolle Audio spielt.  

Text: Dominik Hoffmann

v.l. Uwe Domke, RMS; Juliane Henze, Radiozentrale; Jan Isenbart, ARD-WERBUNG SALES & SERVICES
v.l. Uwe Domke, RMS; Juliane Henze, Radiozentrale; Jan Isenbart, ARD-WERBUNG SALES & SERVICES

Juliane Henze, freie Projektleiterin der Radiozentrale, Jan Isenbart, Leiter Forschung und Service bei ARD-WERBUNG SALES & SERVICES und Uwe Domke, Leiter Medienforschung & Data-Management bei RMS RADIO MARKETING SERVICE haben genau hingehört: In einer neuen Studie haben sie die Mediennutzung und natürlich insbesondere die Audionutzung in Corona-Zeiten unter die Lupe genommen. Dafür wurden mehr als 4000 Pertsonen online befragt.

In der neuen Podcast-Folge "Primetime für Audio" von W&V in Zusammenarbeit mit der Radiozentrale sprechen sie mit Moderator Dominik Hoffmann über ihre Erkenntnisse und darüber, wie in diesen Lockdownzeiten Medien genutzt werden, welche Medien besonders wichtig sind und wie sich die Relevanz von Audio darstellt. In vier Audionutzungstypen wird aufgezeigt, wie und was sie hören und was ihnen in ihrer neuen Lebenssituation wichtig ist. Ebenfalls wird ein Blick auf die Werbung in Corona-Zeiten geworfen und wie die Menschen diese empfinden.

Themenkomplexe im Gespräch:

  • Fragestellungen der Studie
  • Veränderung der Mediennutzung im "Lockdown-Alltag"
  • Audionutzung
  • Zukunft und Ausblick


© David Schmidt
Autor: Dominik Hoffmann

ist Autor und Podcaster bei W&V. Der studierte Sport- und Wirtschaftswissenschaftler gibt besonderen Menschen eine Stimme, die über selbstbestimmtes Handeln und Mut in die Veränderung kommen. Auf und neben dem Platz – der Fußball ist seine Leidenschaft.


Alle Specials