Shopping:
Männer wollen Technik, Frauen in die Boutique

Die Deutschen haben schon konkrete Pläne, in welche Läden sie nach dem Lockdown zuerst gehen, zeigt eine neue Studie. Dabei geht es gar nicht nur um das Besorgen, sondern eher um das Erlebnis.

Text: Julia Gundelach

70 Prozent freuen sich auf die erste Shoppingtour.
70 Prozent freuen sich auf die erste Shoppingtour.

Bummeln, shoppen, stöbern: Was im Moment oft nur mit Termin möglich ist, geht den Deutschen ganz schön ab: Wie eine neue Umfrage von Vistaprint zeigt, sehnen 70 Prozent der Deutschen das offizielle Ende des Lockdowns und die Wiedereröffnung der Geschäfte herbei. Fast jeder Zweite freut sich darauf, sich in den Geschäften spontan umzuschauen und zu stöbern. Und mehr als 30 Prozent der Befragten haben bereits bestimmte Einkäufe fest eingeplant. Vor allem Familien freuen sich auf die Wiedereröffnung (77 Prozent) und haben konkrete Shopping-Pläne (42 Prozent).

Mode, Einrichtung, Gartencenter

Sobald die Läden öffnen, wollen die meisten Befragten zunächst Bekleidungs- und Schuhgeschäfte (39 Prozent und 31 Prozent) besuchen. Aber auch Einrichtungsläden (30 Prozent), Bau- und Gartencenter (28 Prozent) sowie Multimediamärkte (26 Prozent) liegen hoch im Kurs. Die Präferenzen der Geschlechter sind klassisch: Es zieht die Frauen eher in die Boutiquen (45 Prozent), Männer freuen sich auf den Besuch des Multimedia- und Technikgeschäfts (37 Prozent).

Ein Drittel freut sich auf das Aus- und Anprobieren, jeder Fünfte schätzt die Produktauswahl in Geschäften und erwartet neue Ideen und Inspirationen beim Shopping. 32 Prozent der Befragten sagen zudem ausdrücklich, dass sie sich darauf freuen, lokale Geschäfte wieder unterstützen zu können.

Für die Studie hat das Marktforschungsinstitut Innofact 1.000 Verbraucher befragt.

Stöbern und Entdecken sind nicht unbedingt die Stärken des heutigen Online-Shoppings. Pinterest möchte das ändern und die Plattform zu einem Ort machen, der das Beste aus dem stationären Handel mit der Online-Welt verknüpft - und damit das viel gepriesene Einkaufserlebnis auch digital transportiert. Wie das geht, erklären Pinterest und W&V ab dem 7. Juni eine Woche lang mit Live-Talks, Studien, Insights von Top-Retail-Experten, "How-to"-Workshop und vielem mehr. Hier geht es zur Anmeldung!



Autor: Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.


Alle Specials